Shooting mit Chrissi

Ich lernte Chrissi in der Nähe von Berlin kennen. Als wir uns über die Fotografie unterhielten erzählte sie mir, das sie als Hobbymodel des Öfteren vor der Kamera steht. Wir hatten einige Zeit miteinander zu tun und somit auch die Möglichkeit uns näher kennen zu lernen und über ein gemeinsames Shooting zu sprechen. Als es dann zu diesem kam, musste ich spontan in einigen Dingen improvisieren. Beispielsweise konnten wir aufgrund des Wetters, kein Outdoor-Shooting durchführen und auch für Indoor, war es an diesem Tag recht dunkel und grau. Ohne zusätzliche Leuchtmittel oder Equipment, die ich nicht dabei hatte, da dieses Shooting nicht geplant war und ich 500Km weiter weg wohnte. Ich musste mir also schnell ein neues Konzept ausdenken, das Beste aus der Situation machen und das spontan in diesem Moment.

Welche Idee ließ sich spontan realisieren?

Ich war zu diesem Zeitpunkt in einem Internat Nähe Berlin untergebracht. Hier haben wir uns spontan einen Raum (Bibliothek) gesucht und das graue vorhandene Tageslicht direkt an einem Fenster genutzt. Diese Fotos entstanden ohne zusätzliches Equipment, Dauerlicht oder Blitz. Technisch habe ich dieses Shooting, mit meiner Sony A 7 rIII realisiert und ein 35mm Sony-Zeiss Objektiv verwendet.

Das Shooting

Ich wollte schon lange ein Shooting mit meiner Sony rIII und meiner 35mm Festbrennweite von Zeiss realisieren, auch wenn sich viele Fotografen bei diesem Thema endlose Diskussionen liefern, welche Brennweite für Portraits richtig und falsch sind. Ich habe hierzu meine ganz eigene Meinung und halte Momente so fest, wie ich diese empfinde oder ausprobieren möchte. Fotografie ist Kunst, hierbei gibt es für mich kein richtig und falsch! 

Auch wenn wir spontan improvisieren mussten, war es ein tolles Shooting für uns. Wir hatten großen Spaß und es sind einige tolle Bilder dabei entstanden.

Ich bedanke mich bei Chrissi – Instagram – für die tollen Fotos und Ihre Zeit.

Fotografie, Bearbeitung & Text:

Andreas Maul

Fotografie aus Leidenschaft
“Fotografie ist Kunst, wobei es kein richtig und falsch gibt.”

WEITERE BEITRÄGE